Prozessorientierte Psychologie

Peter Ammann

Dipl.-Psychologe, Dipl.-POP (RSPOP U.K.)

Bewusstseinsarbeit mit Einzelnen, Paaren, Familien, Gruppen und in Organisationen, Supervision

Friedrich-Ebert-Str. 55
42103 Wuppertal
fon +49 (0)202 - 705 33 22
ed.nnammAreteP@ofnI
www.facebook.com/processwork.ammann

Vorträge, Seminare und Fortbildungen: 
www.PeterAmmann.de
www.Processwork-Ammann.com

Ausbildung und Tätigkeit

  • Diplom-Psychologe, Diplomierter Prozessarbeiter (Research Society for Process Oriented Psychology, London), akkreditiert bei der UKCP (www.psychotherapy.org.uk)
  • Weiterbildung in Palliative Care (§ 39a SGB V)
  • 1996-2013 Lehrer für Craniosacrale Therapie
  • 1991-1997 Atemarbeit nach Cornelis Veening (tiefenpsychologische Atemarbeit nach C. G. Jung) bei Irmela Halstenbach, Atempädagogin (AFA), Wuppertal
  • Seit 1989 in eigener Praxis in Wuppertal tätig

Arbeitsschwerpunkte und Projekte

  • Praxis für Psychotherapie und Bewusstseinsarbeit für Einzelne (einschl. Körpersymptomen), Paare, Familien und Gruppen
  • Supervision, einzeln oder Gruppe
  • Lehrtherapeut in "Arte del Processo", dem italienischen Institut für Prozessarbeit
  • Vorträge, Seminare und Fortbildungen in Prozessarbeit im In- und Ausland:
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-Forschungsprojekt "CoMiCon" - Brain-Computer-Interphase Kommunikation für Menschen im minimalen Bewusstseinszustand

Veröffentlichungen

  • Ammann, P. (2015). Prozessorientierte Begleitung von Menschen im Koma. Spiritual Care, Bd. 4, Nr. 1, 38-50
  • Ammann, P. (2012). Reaching out to People in Comatose States: Contact and Communication. Book-on-demand Norderstedt, ISBN: 978-3-8448-1407-1

nach oben